RAW-Fotografie mit dem iPhone

Wenn man ein Foto-Abonement von Adobe Lightroom hat, bietet sich über die damit verfügbare Lightroom-App die Möglichkeit, mit dem iPhone RAW-Fotos aufzunehmen.

Da die Smartphone-Fotografie in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht hat, ist dies eine extrem interessante Funktion, um bereits im Vorfeld Einstellungen vorzunehmen und die Bilder anschließend noch optimieren zu können.

Man kann in der App z.B. den Weissabgleich oder den ISO-Wert festlegen, was Möglichkeiten eröffnet, die weit über die normale Smartphone-„Knipserei“ hinaus gehen.

Das Wichtigste ist in meine Augen die Tatsache, dass es sich um echte RAW-Bilder mit allen Vorteilen handelt. Die Bilder werden im DNG-format gespeichert.

Wenn man Lightroom Classic auf dem Rechner hat, werden die Bilder synchronisiert, so dass sie nach kurzer Zeit auf dem Rechner in Lightroom zur Verfügung stehen. Dort lassen sie sich dann voll umfänglich entwickeln und bearbeiten.

Wie funktioniert es?

Man öffnet Lightroom auf dem Smartphone – in meinem Fall handelt es sich um ein iPhone – und tippt auf das Kamera-Symbol. Anschließend öffnet man die unten links die Einstellungen und wählt “Pro” aus.

Einstell-Möglichkeiten

Auf der linken Seite:

  1. ganz oben kann zwischen der Frontkamera und der Rückseitigen Kamera gewechselt werden
  2. in der Mitte wird das Datei-Format angezeigt
  3. darunter kann man den Blitz aktivieren oder deaktiviren
  4. ganz unten kann man das Kamera-Modul schließen

Auf der rechten Seite:

  1. Das Plus-Zeichen in den eckigen Klammern
    Hier kann der Fokus eingestellt werden, wenn kein Autofokus gewünscht ist.
  2. WB
    Hier kann der Weissabgleich festgelegt werden
  3. ISO
    Hier kann der ISO-Wert festgelegt werden
  4. Sec
    Hier kann die Belichtungszeit festgelegt werden
  5. Exp
    Hier kann die Belichtungskorrektur eingestellt werden
  6. oben rechts kann ein Preset ausgewählt werden
  7. über das Schloss können die Einstellungen gesperrt werden, um sie nicht versehentlich zu ändern
  8. über das Objektiv-Symbol kann – falls bei dem Smartphone vorhanden – ein anderes Objektiv ausgewählt werden. Manche Smartphones verfügen über ein Normal- und ein Weitwinkel-Objektiv (iPhone 12) oder sogar zusätzlich noch über ein Zoom-Objektiv (die neueren iPhone Pro Modelle).

Fazit

Ich finde diese Möglichkeit sehr spannend und nutze sie inzwischen ausgiebig vor allem auf Spaziergängen, wenn ich meine DSLR nicht dabei habe.


Meine neuesten Beiträge zum Thema Fotografie:

Bessere Bilder

Foto Know How

Adobe Lightroom

Foto Know How

RAW Fotografie

Foto Know How

Canon EOS 5D IV

Kameras