Belle-Île-en-mer

Dieter und ich sind heute vormittag zur Fähre in Quiberon geradelt und haben zur Belle Île übergesetzt. Dort sind wir eine Runde von insgesamt ca. 26km gefahren. Zwischendurch haben wir in einer kleinen Bar eine Kleinigkeit getrunken und uns ein Sandwich geteilt.

Die Tour kann man sich hier auf Komoot anschauen: https://www.komoot.de/tour/1186836944?ref=itd&share_token=a3KgKFq3QctAcs1ZEOjlPe6GlJTlBmpYo6oylCu2rCKxxOaI36

Insgesamt können wir der Belle Île nicht soviel abgewinnen. Sie ist stark landwirtschaftlich geprägt und es gibt viele kleine Häuser, die offensichtlich als Ferienhäuser dienen. Diese sind häufig sehr hübsch und wirken sehr gepflegt. Die Grundfarbe ist immer weiss, häufig haben sie farbige Fensterläden, Einfassungen oder ganze Wände.

Die Tour war teilweise technisch recht anspruchsvoll. An einer Stelle haben wir umgedreht, weil vor uns eine Steigung mit 20%(!!!) lag. Auf dem Rückweg, kurz bevor wir Le Palais erreicht haben, hatten wir nochmals eine sehr steile Abfahrt mit einem entsprechenden Anstieg, wo wir unsere e-Bikes(!) schieben mussten. Kurz vor dem Hafen haben wir dann die Festungsmauern durchquert, dort war es eng und ging steil bergab.

Zurück in Quiberon sind wir dann noch in den Ort gegangen und etwa zu Abend gegessen.


Meine neuesten Beiträge zum Thema Fahrrad: